Hohlraumsuche in einer Verwitterungszone in einer Kalkschicht für eine Gasraffinerie

Die Konstruktion von bedeutenden und anfälligen Infrastrukturen benötigt genaue Kenntnisse über den Aufbau des Untergrundes. Die Präsenz von Kalkschichten auf dem Standort einer Gasraffinerie machte die Suche nach Dolinen und Verwitterungszonen nötig.

Ein Raster von 10x10m wurde auf 1km2 gemessen und die gefundenen Anomalien mit einem verfeinerten Gitter (5x5m) weiter präzisiert.

Die mittels Mikrogravimetrie gefundenen Informationen korrelierten genau mit den Resultaten aus der Refraktionsseismik, was eine detaillierte geologische Beschreibung des gesamten Gebiets ermöglichte.

Density anomalies allowed for the computation of bedrock depth

Eine 3D Inversion der gravimetrischen Anomalien erlaubte die Erstellung einer Karte mit der Tiefe des Felsuntergrundes. Diese Tiefen stimmen sehr gut mit Ergebnissen aus der Refraktionsseismik überein.

High temperature have forced our engineers to work by night
Ort Katar
Instrument Scintrex CG-5
Vermessung DGPS & Höhe
Geometrie 10x10m Raster
Stationen 19,520
Personen 8 Personen
Dauer 26 Tag